Logo | Kassenärztliche Vereinigung Berlin | © KV Berlin

Bannerbild | Bildquelle: siehe unten rechts
Stellenausschreibung

Fallmanager:innen für die Antragsbearbeitung (Praxisbudget und Mengensteuerung)

Bewerbungsfrist: 18.10.2022
Kennziffer: 59_2022

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und eine wichtige Schlüsselfunktion im Gesundheitswesen. Wir sind für die Sicherstellung der ambulanten medizinischen und psychotherapeutischen Versorgung der gesetzlich Versicherten in der Hauptstadt zuständig. Wir gewährleisten diese in Zusammenarbeit mit der Ärzteschaft auf einem hohen Qualitätsniveau – rund um die Uhr. Unsere modernen Bürogebäude befinden sich in zentraler Lage (nahe Funkturm) mit sehr guter Verkehrsanbindung durch Bus und Bahn.

Für die Abteilung Abrechnung II in unserer Hauptabteilung Abrechnung und Honorarverteilung suchen wir zum nächstmöglichen Termin auf Vollzeitbasis (Teilzeit möglich) motivierte und engagierte

Fallmanager:innen für die Antragsbearbeitung (Praxisbudget und Mengensteuerung)

Sie suchen eine abwechslungsreiche, spannende Tätigkeit, die Ihr Interesse an einem vielseitigen Aufgabenbereich erfüllt, Ihre Freude am strukturierten Denken fördert und die Möglichkeit eröffnet, einen verantwortungsvollen Arbeitsplatz im Gesundheitswesen zu übernehmen. Ein wesentliches Merkmal des ambulanten Sektors im deutschen Gesundheitswesen ist die Budgetierung der zur Verfügung stehenden Gesamtvergütung. Allein deshalb wird die Gesamtvergütung über Regelungen der Honorarverteilung (HVM) zur Honorierung der abgerechneten Leistungen an die niedergelassenen Ärzt:innen und psychologischen Psychotherapeut:innen ausgeschüttet. Das Team Praxisbudget und Mengensteuerung hat unter anderem die Aufgabe, den niedergelassenen Praxen in Berlin ein Praxisbudget quartalsweise mitzuteilen. Hierdurch erhalten die Praxen vor Beginn des Quartals als Kalkulationssicherheit eine Information darüber, wie viele Leistungen sie ohne Abstaffelung vergütet bekommen.

Ihr Aufgabengebiet

  • Sie prüfen und bearbeiten Anträge auf Neufestsetzungen von praxisindividuellen Honorargrenzen
  • In diesem Zusammenhang verfassen Sie selbstständig Entscheidungsvorlagen und erstellen Bescheide unter Berücksichtigung des HVM und weiterer Verwaltungsvorgaben
  • Sie erteilen telefonische und schriftliche Auskünfte und informieren unsere Mitglieder über die Regelungen der Leistungsteuerung nach dem HVM
  • Sie dokumentieren und optimieren die Arbeitsabläufe und erledigen selbstständig allgemeine Verwaltungstätigkeiten
  • Nach erfolgreicher Einarbeitung besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an Arbeitsgruppen und Projekten

Ihr Profil

  • Ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium, gern mit einem verwaltungsrechtlichen Schwerpunkt und/oder einem Schwerpunkt im Gesundheitswesen, oder eine abgeschlossene Ausbildung zur:zum Sozialversicherungsfachangestellten (w/m/d) oder ähnliche Qualifikationen mit mehrjähriger Erfahrung
  • Kenntnisse im Verwaltungsrecht und/oder Sozialversicherungsrecht oder einschlägige Berufserfahrung
  • Hohes Maß an Verantwortung und Freude am strukturierten und strukturierenden Denken
  • Die Fähigkeit komplexe Sachverhalte zu erfassen, im Team durchzuarbeiten, verständlich aufzubereiten sowie zu visualisieren und zu präsentieren
  • Sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen (insbesondere Excel) sowie gutes Verständnis für IT-spezifische Zusammenhänge
  • Lösungsorientiertes Arbeiten, hohe Leistungsmotivation, Umsetzungsfähigkeit und Kommunikationsstärke zeichnen Sie aus
  • Gute schriftliche Ausdrucksweise für eine moderne Verwaltungssprache
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Sorgfalt und Eigeninitiative sind Ihre Stärken

Wir bieten Ihnen

  • Eine sichere Perspektive in einem zukunftsorientierten und langfristigen Arbeitsverhältnis bei einer Körperschaft des öffentlichen Rechts
  • Eingruppierung nach TV-L des Landes Berlin sowie eine tarifvertraglich vereinbarte Jahressonderzahlung
  • 38,5 Stunden/Woche (Vollzeit), viele verschiedene Teilzeitmodelle, flexible Arbeitszeitregelungen (Gleitzeit), Kernarbeitszeiten 09:30-14:30 Uhr, freitags bis 13:00 Uhr
  • Mobiles Arbeiten von zu Hause nach Vereinbarung
  • Bestmögliche Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben (Work-Life-Balance)
  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre in modern und ergonomisch ausgestatteten Büros, hellen Räumen, Projekträumen und Rückzugsorten (Freizeitlounge)
  • Gesundheitsförderung durch unternehmenseigene Fitnessräume und Kursangebote
  • Geschützter Fahrradabstellplatz und Duschen für Radfahrende
  • Sehr gute Verkehrsanbindungen mit Bus, S-Bahn und U-Bahn sowie kostenlose öffentliche Parkplätze
  • Planung und Unterstützung notwendiger Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Die Möglichkeit, sich und Ihre Kreativität und Erfahrungen in ein aufgeschlossenes Umfeld einzubringen
  • Ein offenes und hilfreiches Team sowie eine ausgewogene und fundierte Einarbeitung
  • Die Möglichkeit der Entgeltumwandlung (Altersvorsorge)

Diskretion und die vertrauliche Behandlung Ihrer Bewerbung sind selbstverständlich. Wir stehen für Chancengleichheit: Wir fördern die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht. Ebenso begrüßen wir auch die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins über unser Onlineformular bis zum 18.10.2022.

Vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen sind das A und O. Sie helfen uns damit, ein möglichst realistisches Bild von Ihnen und Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten zu erhalten.

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen für Bewerber:innen.

Stellenübersicht Online-Bewerbung