Logo | Kassenärztliche Vereinigung Berlin | © KV Berlin

Bannerbild | Bildquelle: siehe unten rechts
Stellenausschreibung

Business-Analyst:innen (IT- Anforderungs- und Prozessmanagement)

Bewerbungsfrist: 31.12.2022
Kennziffer: 71_2022

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und eine wichtige Schlüsselfunktion im Gesundheitswesen. Wir sind für die Sicherstellung der ambulanten medizinischen und psychotherapeutischen Versorgung der gesetzlich Versicherten in der Hauptstadt zuständig. Wir gewährleisten diese in Zusammenarbeit mit der Ärzteschaft auf einem hohen Qualitätsniveau – rund um die Uhr. Unsere modernen Bürogebäude befinden sich in zentraler Lage (nahe Funkturm) mit sehr guter Verkehrsanbindung durch Bus und Bahn.

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin auf Vollzeitbasis (Teilzeit möglich) motivierte und engagierte

Business-Analyst:innen (IT- Anforderungs- und Prozessmanagement)

Sie fungieren als Schnittstelle zwischen externen und internen IT-Experten und den Fachabteilungen der KV. Sie analysieren Geschäftsprozesse, unterstützende IT-Systeme sowie Softwarelösungen und identifizieren Verbesserungspotentiale in Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen. Dabei sind Sie für das Prozessmanagement der Fachabteilung und das Anforderungsmanagement gegenüber der IT verantwortlich. Auf Basis Ihrer Analyse und Dokumentation formulieren, strukturieren und priorisieren Sie Änderungen an Prozessen und den damit verbundenen teils komplexen Softwarelösungen und IT-Systemen. Sie empfehlen Maßnahmen und übernehmen die Verantwortung für Projekte, deren Planung, die Durchführung und Kontrolle aller dazugehörigen Aktivitäten. Darüber hinaus wirken Sie an Kooperationsprojekten mit anderen KVen mit und unterstützen diese maßgeblich. Ihre besondere Fähigkeit liegt im „übersetzen“ der Bedarfe der Fachabteilung in Anforderungen zur Abstimmung mit den IT-Spezialisten, zur Umsetzung der geplanten Konzepte und Richtlinien in IT-Lösungen zur Prozessunterstützung. Sie finden wirtschaftlich und pragmatisch umsetzbare Lösungen zur optimalen Unterstützung der Fachabteilung. Bis zum Rollout der fertigen IT-Lösung sorgen Sie für eine optimale Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten. Sie leiten und dokumentieren die technische Entwicklung und unterstützen das Testing, die Qualitätssicherung und die kontinuierliche Weiterentwicklung in Zusammenarbeit mit Produktmanagern und Entwicklern.

Ihr Aufgabengebiet

  • Erfassen und dokumentieren von Soll- und Zielprozessen der Fachabteilung
  • Dokumentation und Abstimmung von Anforderungen an wirtschaftliche und effiziente IT-Lösungen zwischen Fachabteilung, IT und Dienstleistern
  • Leiten und Begleiten von Projekten von der Aufnahme der Anforderungen, über die Konzepterstellung bis zur Projektplanung und ggf. weiterer Schritte
  • Planung und Moderation von Workshops zur Prozess- und Anforderungsanalyse
  • Bewertungen der Auswirkungen von Organisationsveränderungen bzw. angrenzender Projekte auf die Prozesse und eingesetzten IT-Lösungen der Fachabteilung
  • Identifizieren, Analysieren, Priorisieren, Formulieren und Strukturieren von Anforderungen an teils komplexe IT-Systeme wie zum Beispiel ein Dokumentenmanagement- oder Abrechnungssystem
  • Erstellen von Prozessbeschreibungen, Konzepten, Richtlinien und Anwenderdokumentationen für Fachprozesse und darin verwendete IT-Lösungen
  • Unterstützung bei der Änderung/Erstellung von Prozessmodellen, Dokumentationen, Anweisungen und Kontrollen
  • Leitung von Änderungs- und Einführungsprojekten von Softwarelösungen im Fachbereich

Ihr Profil

  • Qualifizierte Ausbildung mit Schwerpunkt (Wirtschafts-)Informatik oder nachweisbar mehrjährige Berufserfahrung als Business-Analyst, IT-Projektleiter oder Prozessmanager für einen oder mehrere komplexe Fachprozesse
  • Weitreichende Erfahrungen im Projektmanagement
  • Sehr gutes Deutsch in Wort und Schrift
  • Idealerweise anwendbare Erfahrungen in dem Bereich der Abrechnung und Honorarverteilung der Vertragsärzte
  • Ausgeprägte konzeptionelle und analytische Fähigkeiten sowie ein souveränes und kommunikatives Auftreten
  • Lösungsorientierte und unternehmerische Denkweise sowie ausgeprägtes Argumentations- und Verhandlungsgeschick
  • Idealerweise zusätzlich Kenntnisse in mindestens einem der folgenden Bereiche: Methoden der Anforderungsanalyse bzw. Requirements- oder Systems-Engineering, Qualitätsmanagement nach ISO900X, Prozessmodellierung mit BPMN, Architekturmanagement nach TOGAF oder Einführung und Pflegen von Dokumentenmanagementsystemen (DMS) ggf. unter der Einbindung von Workflow-Systemen
  • Eigenständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Sicherer Umgang mit den MS-Office Produkten

Wir bieten Ihnen

  • Eine sichere Perspektive in einem zukunftsorientierten und langfristigen Arbeitsverhältnis bei einer Körperschaft des öffentlichen Rechts
  • Eingruppierung nach TV-L des Landes Berlin sowie eine tarifvertraglich vereinbarte Jahressonderzahlung
  • 38,5 Stunden/Woche (Vollzeit), viele verschiedene Teilzeitmodelle, flexible Arbeitszeitregelungen (Gleitzeit), Kernarbeitszeiten 09:30-14:30 Uhr, freitags bis 13:00 Uhr
  • Mobiles Arbeiten von zu Hause nach Vereinbarung
  • Bestmögliche Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben (Work-Life-Balance)
  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre in modern und ergonomisch ausgestatteten Büros, hellen Räumen, Projekträumen und Rückzugsorten (Freizeitlounge)
  • Gesundheitsförderung durch unternehmenseigene Fitnessräume und Kursangebote
  • Geschützter Fahrradabstellplatz und Duschen für Radfahrende
  • Sehr gute Verkehrsanbindungen mit Bus, S-Bahn und U-Bahn sowie kostenlose öffentliche Parkplätze
  • Planung und Unterstützung notwendiger Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Die Möglichkeit, sich und Ihre Kreativität und Erfahrungen in ein aufgeschlossenes Umfeld einzubringen
  • Ein offenes und hilfreiches Team sowie eine ausgewogene und fundierte Einarbeitungsphase
  • Die Möglichkeit der Entgeltumwandlung (Altersvorsorge)

Diskretion und die vertrauliche Behandlung Ihrer Bewerbung sind selbstverständlich. Wir stehen für Chancengleichheit: Wir fördern die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht. Ebenso begrüßen wir auch die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins über unser Onlineformular bis zum 31.12.2022.

Vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen sind das A und O. Sie helfen uns damit, ein möglichst realistisches Bild von Ihnen und Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten zu erhalten.

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen für Bewerber:innen.

Stellenübersicht Online-Bewerbung